Hochzeitseinsatz für die FF Reisensburg

Gestern gab unser Feuerwehrkamerad Roland seiner Andrea bei der kirchlichen Trauung das Ja-Wort. Nach alten Brauch beteiligte sich unsere Fahnenabordnung. Zum Ausmarsch aus der Kirche standen wir mit unserer Schlauchspirale und Rosen Spalier. Wir wünschen den Beiden alles Gute für die gemeinsame Zukunft und reichlichen Kindersegen als Nachwuchs für unsere Kinderfeuerwehr.

Eilige Türöffnung in Reisensburg

Heute wurden wir um 12:04 durch die Integrierte Leitstelle Donau-Iller zusammen mit der Feuerwehr Günzburg per Funkmelder alarmiert. Grund war eine „hilflose Person“ in einer Wohnung zu der die Türe durch die Feuerwehr geöffnet werden musste. Wir rückten mit unserem LF10/6 und sieben Mann aus. Leider kam für die Person jede Hilfe zu spät. Mit uns im Einsatz war neben der Feuerwehr Günzburg, die Polizeiinspektion Günzburg sowie der Rettungsdienst. 

Vermisstensuche in Reisensburg

Heute wurden wir gegen 8:15 Uhr mittels Funkmelder zur Vermisstensuche im Bereich der Donau und Erdbeersee alarmiert. Mit beiden Fahrzeugen und sechs Dienstleistenden rückten wir aus. Einsatzende war für uns um 09:30. Mit im Einsatz war die Feuerwehr Günzburg mit beiden Booten, sowie die Wasserwacht, ein Polizeihubschrauber, und Kräfte der Polizeiinspektion Günzburg.

Feuerwehr Reisensburg baut auf alte Technik

Die Freiwillige Feuerwehr Reisensburg beschreitet neue Wege. Der Feuerwehrverein beschaffte aus eigenen Mitteln diese Handdruckspritze mit Löschwasservorratstank. Grund hierfür war nicht nur die schlechte Verfügbarkeit von Fahrern untertags, sondern auch das drohende Dieselfahfverbot. Diese Pumpe kann von sechs Mann zum Einsatzort gebracht werden. Zur Wasserabgabe werden vier Mann zum Pumpen benötigt. Die Förderleistung reicht aus um zwei C-Rohre zu versorgen. Wir wollen in jeder Lage einsatzbereit sein, und unseren Bürgern den maximalen Schutz bieten teilt erster Kommandant Alexander Werdich mit. Die feierliche Indienststellung findet beim diesjährigen Dorffest statt.

Feuerwehr Reisensburg unter neuer Führung

Neuer 1. Kommandant Alexander Werdich, die ehemaligen Wehrführer Stefan Löhle und Martin Mayer, 1. Vorstand Gerhard Stocker und sein Stellvertreter Norbert Stelzle, sowie der neue Kommandantenstellvertreter Christian Stelzle

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Feuerwehr Reisensburg stand neben der Wahl der Vorstandschaft auch die Neuwahl der Kommandanten an. Hierzu konnte der Vorsitzende Gerhard Stocker 49 stimmberechtigte Mitglieder und die Stadträte Ferdinand Munk, Margit Werdich-Munk, Günter Treutlein und Erhard Uhl begrüßen. Von der Feuerwehr Günzburg konnte das Führungsduo mit Stadtbrandinspektor Christian Eisele und Stadtbrandmeister Achim Senser willkommen geheißen werden. Von der Kreisfeuerwehrinspektion kam Kreisbrandmeister Ralf Maier um der Versammlung zu folgen.

Im Anschluss an die Begrüßung verlas der scheidende Kommandant Martin Mayer seinen Tätigkeitsbericht, seinen zwölften und somit Letzten. Er habe Ihn extra kurzgehalten, und solle nicht länger wie eine Zigarettenlänge und ein letztes Glas im Stehen dauern, und so berichtete er über die Einsätze im vergangenen Jahr die sich zum Glück nur auf neun beziffern lassen. Spektakulärster Einsatz war wohl der Brand einer KFZ Werkstatt im Günzburger Industriegebiet.

In der aktiven Mannschaft befinden sich derzeit 34 Männer und eine Frau. Drei Mitglieder besuchten im vergangenen Jahr erfolgreich den Maschinistenlehrgang in Thannhausen. Bei der Inspektion am 23.5.2017 konnten wir mit der Note „sehr gut“ im Löschaufbau sowie der Note „gut“ in der Einsatzübung unser Können unter Beweis stellen. Er bedankte sich bei seinem Stellvertreter Stefan Löhle für die sehr gute Zusammenarbeit, ebenso galt sein Dank der Vorstandschaft die in allen Belangen unkompliziert unterstützend zur Seite stand. Als letzte Amtshandlungen Mayers beförderte er Nico Zacher zum Hauptfeuerwehrmann und Daniel Engenhardt zum Oberfeuerwehrmann. Per Handschlag wurde Ricardo Santos in die aktive Wehr aufgenommen.

Einen weiteren letzten und zwölften Bericht verlas der Jugendwart Alexander Werdich. Im Berichtszeitraum hielten die elf Jugendlichen 22 Übungen ab. Neben feuerwehrtechnischen Inhalten standen auch diverse Unternehmungen auf dem Programm wie beispielsweise die Besichtigung der Flughafen-Feuerwehr in München, Müllsammeln bei der Aktion „saubere Stadt“, oder als großes Highlight, der Besuch von a-TV. Beim Wissenstest in Burgau konnte Johannes Anwald Stufe 1 und Josefine Merklein Stufe 4 ablegen. Werdich bedankte sich ebenfalls bei allen Unterstützern in seiner Amtszeit als Jugendwart.

Spannend wurde es bei den Neuwahlen der Kommandanten. Unter der Leitung des Wahlausschusses bestehend aus den Stadträten Ferdinand Munk, Erhardt Uhl und Günther Treutlein, galt es die Ämter neu zu besetzen. Zum ersten Kommandanten vorgeschlagen und gewählt wurde Alexander Werdich. Sein neuer alter Stellvertreter wurde der ehemalige stellvertretende Jugendwart Christian Stelzle. Beide nahmen die Wahl an, alle Anwesenden beglückwünschten die Gewählten. 

Im Anschluss an die Dienstversammlung fand die Mitgliederversammlung des Vereins statt. Stocker berichtete über diverse Vereinsaktivitäten wie den traditionellen Vereinsausflug und die Floriansmesse zu Ehren des Schutzpatrones. Der berühmte Feuerwehr Faschingsball, das allseits beliebte Dorffest im August und das Schlachtfest fanden wieder sehr großen Anklang, und sorgten für einen soliden Kassenstand was auch Kassierer Bernhard Wahl bestätigte. Die hervorragend geführte Kasse welche von Kassenprüfer Markus Mayerhofer und Markus Stelzle geprüft wurde ließ ohne Einwände eine Entlastung des Vorstandes und des Schatzmeisters zu.

Auch die Kinderfeuerwehr war wieder fleißig. Die kleinen Floriansjünger treffen sich ebenfalls im zweiwöchigen Rhythmus und unternehmen allerhand. Höhepunkte waren der Besuch von Augsburg-TV. In einem ca. dreiminütigem Videobeitrag wurde die Kinder- und Jugendgruppe vorgestellt. Der Besuch der Flughafenfeuerwehr in München beeindruckte nicht nur die Kinder. Die Besichtigung der Günzburger Polizei rundete das vergangene Jahr ab, besonders als alle drei Betreuer der Kinderfeuerwehr in einer Zelle ausharren mussten. Zudem findet aber auch noch eine Heranführung an die Feuerwehr statt z. B. bei gemeinsamen Übungen mit der Jugendfeuerwehr oder bei einfacher Gerätekunde. „Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig Kinder schon sehr früh an einen unseren Verein zu binden, sonst haben wir bald keinen mehr der anderen helfen kann.“

Bei der Wahl der Vorstandschaft übernahm wieder der gleiche Wahlausschuss die Wahlleitung. Im Amt als Vereinsvorsitzender wurde Gerhard Stocker bestätigt, auch der stellvertretende Vorsitzende Norbert Stelzle und Kassierer Bernhard Wahl behalten Ihren Posten. Neuer Schriftführer wurde Burkhard Sterk. Als Beisitzer wurden Christian Eisele, Sebastian Kuhn, Schroweg Martin und Schroweg Stefan berufen. Die Kasse wird wie bisher durch Markus Mayerhofer und Markus Stelzle geprüft. Bei Festen und Umzügen tragen Sebastian Kuhn, Martin Schroweg und Daniel Engenhardt die Vereinsfahne. Um die Fahrzeuge und Gerätschaften kümmern sich Johann Stelzle, Martin Mayer und Daniel Engenhardt. Die Jugendgruppe wird künftig von Nico Zacher, Timo Stelzle und Daniel Engenhardt betreut und ausgebildet. Aus der Vorstandschaft schieden der ehemalige Schriftführer Johannes Werdich und der Beisitzer Bernd Messerschmidt aus.

Im Anschluss an die Wahlen folgten die Grußworte. Feuerwehrreferent und Stadtrat Ferdinand Munk überbrachte die Grußworte der Stadt Günzburg in Vertretung für den erkrankten Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. Er beglückwünschte alle neu Gewählten, und er hoffe dass alle Aktiven immer heil und gesund von Ihren Einsätzen nachhause kommen. Kreisbrandmeister Ralf Maier überbrachte die Grüße der Kreisfeuerwehrinspektion und sprach ebenfalls seine Glückwünsche aus. Last but not least ergriff Stadtbrandinspektor Christian Eisele das Wort. Die Wichtigkeit der Feuerwehr Reisensburg sei nicht zu unterschätzen, der flächenmäßig größte Stadtteil mit topografischen Besonderheiten halte die ein oder andere Herausforderung bereit, umso wichtiger sei es eine gut funktionierende Wehr vor Ort zu haben. Ferner berichtete er über die kürzlich stattgefundene modulare Truppmann-Ausbildung sowie den momentanen Stand bei der Einführung des Digitalfunks und des Feuerwehr-Bedarfsplan.

Weitere Infos zur Feuerwehr Reisensburg unter www.ff-reisensburg.de

 

Neue Jugendwarte starten Ihren Dienst


Heute absolvierten unsere neuen Jugendwarte Timo Stelzle, Nico Zacher und Daniel Engenhardt ihre erste Übung mit Ihrer Jugendfeuerwehr. Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg bei der schwierigen Aufgabe Jugendliche für die Feuerwehr zu motivieren und entsprechend auszubilden. Die bisherigen Jugendwarte Alexander Werdich und Christian Stelzle übernahmen die Ämter des ersten und stellvertretenden Kommandanten.

Schulkinder besuchten die Feuerwehr

Wie jedes Jahr besuchten uns auch diese Woche die dritten Klassen der Reisensburger Schule. Neben allgemeinen Informationen zu unserer Feuerwehr und unseren Fahrzeugen konnten die Kinder auch selbst aktiv werden, und unter Anleitung erfahrener Feuerwehrmännern selbst ein Feuer mit einem Übungsfeuerlöscher löschen. Das Highlight war sicherlich die Fahrt mit unseren Fahrzeugen zurück.

Feuerwehr-Nachwuchs aus Reisensburg im Umwelteinsatz

Die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr aus Reisensburg beteiligten sich zusammen mit einigen der aktiven Wehr am 17.03.2018 an der Aktion „Saubere Stadt“ im Rahmen der Umweltwoche 2018 der Stadt Günzburg.

Zahlreicher Müll wurde erneut rund um die Fluren zwischen dem Sportheim Reisensburg und der B16 gesammelt.

Den Abtransport zum Sammelplatz im Industriegebiet Donauried übernahm das Technische Hilfswerk Günzburg. Die Jugendfeuerwehr wünscht sich, dass ihr Einsatz für die Sauberkeit entlang der Donaustraße möglichst lange anhält.

Der Reisensburger Stadtrat und Feuerwehrreferent Ferdinand Munk spendierten anschließend allen Sammlern eine Brotzeit im Feuerwehrgerätehaus.

Dienst- und Mitgliederversammlung der FF Reisensburg

Am 23.03.18 um 20:00 Uhr findet Gasthaus Bayer in Reisensburg die Dienst- und Mitgliederversammlung der  FF Reisensburg statt.

1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorstand
2. Tätigkeitsbericht des Kommandanten
3. Bericht des Jugendwartes
4. Neuaufnahmen, Beförderungen und Ehrungen
5. Wahl des Kommandanten
6. Wahl des stellv. Kommandanten
7. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Im Anschluss an die Dienstversammlung findet die ordentliche Mitgliederversammlung der Feuerwehr Reisensburg statt.

  1. Protokollverlesung der letzten Generalversammlung
  2. Tätigkeitsbericht des 1. Vorstandes
  3. Bericht des 2. Vorstandes über die Kindergruppe
  4. Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft
  5. Wahl der gesamten Vorstandschaft
  6. Grußworte, Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Alle aktiven und passiven und fördernden Mitglieder sowie alle Gönner der Freiwilligen Feuerwehr Reisensburg werden hiermit recht herzlich zur Teilnahme eingeladen. Ebenso herzlich eingeladen sind die Mitbürger, die am Feuerwehrdienst Interesse haben.

Die Dienst- und Mitgliederversammlung zählt als Pflichtveranstaltung für die aktiven Feuerwehrleute. Die Aktiven werden gebeten in Uniform zu der Versammlung zu erscheinen.

Martin Mayer               Gerhard Stocker
1. Kommandant          1. Vorstand

Kinderfeuerwehr bastelt für Ostern

Wie jedes Jahr zu Ostern bastelten auch dieses Jahr wieder unsere Mini-Grisus. Ein Tonblumentopf wurde mit weißer Farbe angemalt, und mit Tonpapier und Wackelaugen in einen Osterhasenkopf verwandelt. Nachdem auf jeden Kopf Haare gehören, wurden die fertigen Töpfe mit Erde befüllt und es wurde Kresse angesäht. Unseren Kindern und Betreuern machte das Basteln tierisch Spaß.