24 Stunden Berufsfeuerwehrmann sein

Am Wochenende des 16./17. Juni veranstaltete die Jugendfeuerwehr Reisensburg nach einer coronabedingten Pause wieder eine sog. 24-Stunden-Übung. Hier wird eine Schicht auf einer Berufsfeuerwehrwache nachempfunden.
Nachdem sich alle versammelt haben, ging es auch schon ans Werk. Nach der Kontrolle der Fahrzeuge und etwas Theorieunterricht, ließ der erste Einsatz nicht h warten.- lange auf sich warten. In Offingen bei der Radlertankstelle wurde eine Person vermisst. Zusammen mit der FF Offingen und deren Booten suchten die Jugendlichen nach der vermissten Person, welche schnell gefunden und gerettet wurde.
Nach einer Stärkung am Feuerwehrhaus ließ der nächste Einsatz, -ein Unfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer- nicht lange auf sich warten. Hier wurden die Beteiligten erstversorgt, und die Einsatzstelle gesichert. Nach einer Abkühlung am Feuerwehrhaus galt es in einem verrauchten Objekt eine vermisste Person zu finden, auch hier zeigten unsere Retter von morgen ihr Können.  Nach Einbruch der Dunkelheit musste eine Gruppe vermisster Jugendlicher im Herrenwald gesucht werden. Auch hier meisterte unsere Jugend den Einsatz mit Bravour.
Nach der Nachtruhe am frühen Sonntagmorgen wurde eine Rauchentwicklung im Langerseeweg gemeldet, hier soll es in einem landwirtschaftlichen Anwesen brennen. Schnell wurde auch hier die Wasserversorgung aus dem angrenzenden Graben aufgebaut, und der Brand schnell gelöscht.

Alle Beteiligten hatten sichtlich viel Freude bei dieser besonderen Übung, und die Jugendbetreuer ernteten großes Lob der Jugendlichen für die klasse Umsetzung.

Wir präsentieren uns auf dem Guniafest

You(th) in action. Unter diesem Motto fand unter der Leitung des Kreisjugendring Günzburg @jugend_guenzburg beim diesjährigen #guntiafest ein Aktionstag rund um das Forum statt. Neben der Möglichkeit ein Feuer zu löschen, konnten zwei Wasserspiele noch bei uns gemacht werden. Technikinteressierte konnten sich dann noch unser Fahrzeug erklären lassen. Wir möchten uns noch herzlich bei allen Besuchern bedanken aber auch beim Kreisjugendring Günzburg für die sehr gute Organisation. Trotz des Wetters wurden wir immer mit Getränken und Essen sowie Eis versorgt.

Kleinkraftrad durch Brand zerstört

Am 25.06.22 um 15:23 Sirenenalarm in Reisensburg, Grund war ein brennendes Kleinkraftrad am sogenannten Erdbeersee. Mit 12 Kräften und unserem LF10/6 rückten wir aus. Bei unserem Eintreffen stand das Gefährt bereits in Vollbrand, und wurde augenscheinlich komplett zerstört. Ein Trupp unter Atemschutz löschte den Brand rasch ab. Der Löscherfolg trat dank unserer Schaumzumischanlage schnell ein. Mit der Wärmebildkamera kontrollierten wir auf Glutnester. Zur Sicherheit wurde das angrenzende Buschwerk noch befeuchtet, um auf Grund der Trockenheit hier keine Gefahr einzugehen. Nach ca. 1,5 Stunden war einsatzende.

Maschinisten üben Wasserentnahme

Am 22.06.22 übten unsere Maschinisten die Wasserentnahme aus offenem Gewässer, in diesem Fall aus der Donau. Als kleine Herausforderung wurde angenommen, dass der E-Starter defekt ist und die Pumpe mit dem Notstarter angezogen werden muss.

„Spritzerübung“ der Kinderfeuerwehr

Was wäre die Feuerwehr ohne das Wasser? Das Wasser sich nicht nur zur Abkühlung des eigenen Körper geeignet ist lernten die Kinder unserer Kinderfeuerwehr bei der Übung am 22.06.22. An einem gasbefeuerten Löschtrainer konnten die Kinder erste Erfahrungen sammeln wie man richtig ein Feuer löscht.

Ortsteilwehren üben gemeinsam

Am 20.06.2022 übten wir zusammen mit den Feuerwehren Nornheim und Leinheim. Angenommen wurde ein Brand eines landwirtschaftlichen Anwesen mit vermissten Personen in Nornheim. Schwerpunkt der Übung war der Atemschutzeinsatz.

Neuer Verein fördert Kinder- und Jugendarbeit der Reisensburger Feuerwehr

Am 31.05.2022 war die Gründungsversammlung von unserem neuen Verein, der „Förderverein der Kinder- und Jugendfeuerwehr Reisensburg e. V.“

Der Verein hat den Zweck die Feuerwehr Reisensburg in ihren Aufgaben der Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen und zu fördern. Wir können mittlerweile voller Stolz auf über 50 Mitglieder in der Kinder- und Jugendfeuerwehr blicken

Folgende Vertreter wurden in den Vereinsvorstand gewählt:
1. Vorsitzender: Johann Stelzle
2. Vorsitzender: Helmut Werdich
Schriftführer: Stefan Weichenmeier
Kassiererin: Stefanie Kuhn
Beisitzer: Thomas Burghart
Beisitzer: Florian Markgraf
1. Jugendwart: Nico Zacher
1. Kinderfeuewehrwart: Norbert Stelzle
Kassenprüfer: Bernhard Wahl und Markus Mayrhofer

Mitglieder unserer aktuellen Vorstandschaft übernahmen die Versammlungs- und Wahlleitung.

Glückwunsch an alle neugewählten Funktionen und vielen Dank für eure Bereitschaft und Engagement

Nach der formellen Eintragung ins Vereinsregister wird der Förderverein seine Arbeit aufnehmen und freut sich über zahlreiche Neumitglieder.
Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Wir freuen uns über eine Spende des V-Markt Günzburg

Am Abend des 05.05.22 konnten unsere beiden Kommandanten Alexander und Christian zusammen mit unserem Burgl (Thomas Burghart) und den Kameraden aus Leinheim den Erlös der Leergutaktion 2021 des V-Markt Günzburg in Empfang nehmen.
Bei beiden Wehren wird der komplette Betrag für die Jugendarbeit eingesetzt.
Für 2022 heißt es fleißig Leergutbons für die Wehren aus Freiwillige Feuerwehr Denzingen und Feuerwehr Wasserburg zu sammeln und zu spenden.
Vielen Dank an den V-Markt Günzburg mit Marktleiter Herrn Bernert und seinem Team für diese großzügige und nicht alltägliche Aktion zu Gunsten der Feuerwehr