Zweiter Einsatz im Gleisbereich

Am 12.11.2020 wurden wir um 19:06 an die Bahnstrecke zwischen Ulm und Augsburg alarmiert. Hier kam es auf Höhe Reisensburg zu einem Notarzteinsatz im Gleisbereich. Zusammen mit der Feuerwehr Günzburg und der Kreisfreuerwehrinspektion unterstützten wir durch Ausleuchten den Rettungsdienst. Wir waren mit 20 Feuerwehrkräften und beiden Fahrzeugen bis 21:30 im Einsatz. Bereits am 16.10.2020 wurden wir ebenfalls an die Bahnstrecke alarmiert, hier wurden zwei Wildschweine von einem Zug erfasst. Menschen kamen zum Glück nicht zu schaden.

Günzburg: Aus Omnibus auslaufender Diesel hält Feuerwehren auf Trapp

Bild: FF Günzburg

Gestern, am 18.07.2020, waren in der Stadt Günzburg ab 11.29 Uhr die Feuerwehren Günzburg, Wasserburg, Reisensburg und die WF des BKH beschäftigt eine Dieselspur abzubinden. Bei einem Omnibus war ein technischer Defekt aufgetreten wobei in allen Kurven massiv Diesel austrat und auf die Fahrbahn lief.

Quelle und weitere Infos: BSAktuell – Günzburg: Aus Omnibus auslaufender Diesel hält Feuerwehren auf Trapp – Stand: 19.07.2020 – 12:00 Uhr

Vorbereiten für den Ernstfall

Bild: A. Werdich

Um für den Brandfall bestens vorbereitet zu sein, haben die Günzburger Feuerwehren auf dem Übungsgelände in Denzingen in der Mobilen Brandübungsanlage der Netze BW zu trainieren. In der gasbefeuerten Anlage haben Atemschutzgeräteträger die Möglichkeit unter Realbedingungen verschiedene Szenarien zu üben. Der Vorteil ist dass die erfahrenen Ausbilder jederzeit die Flammen per Knopfdruck löschen können, und somit keine Gefahr für die Brandschützer ausgeht. Gerade für unsere neu ausgebildeten Atemschutzträger ist dies eine klasse Gelegenheit ihr Wissen und Können auszubauen.

Hilflose Person betätigt den Hausnotruf

Am 21.06.2020 wurden wir um 12:41 zusammen mit der FF Günzburg zu einer dringenden Türöffnung ins Hasenfeld beordert. Eine Person geriet in eine medizinische Notsituation, und konnte noch selbstständig den sog. Hausnotruf betätigen. Ein Eingreifen der Feuerwehr war jedoch nicht mehr von Nöten, da der Zugang zur hilfesuchenden Person durch eine Nachbarin geschaffen werden konnte. Wir unterstützten lediglich den Rettungsdienst bei seiner Arbeit. Der Rettungsdienst konnte die Person versorgen und in ein Krankenhaus verbringen. Wir waren mit beiden Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften im Einsatz.

Günzburg: Leerstehendes Gebäude nahe Bahnhof explodiert

Bild: BSAktuell

Eine heftige Explosion ereignete sich am heutigen Mittwochmorgen, dem 17.06.2020, in der ehemaligen Tier- und Geflügelzuchthalle am Bahnhof Günzburg. Kurz nach 07.00 Uhr war in ganz Günzburg und umliegenden Orten kilometerweit ein starker Knall zu hören. Eine deutliche Druckwelle erschütterte und beschädigte umliegende Gebäude teils stark. Aktuell wird von 11 Verletzten, darunter auch Knalltraumas gesprochen.

 

Quelle und weitere Infos: BSAktuell – Günzburg: Leerstehendes Gebäude nahe Bahnhof explodiert – Stand: 17.06.2020 – 13:41 Uhr

Wir waren mit drei Mann und unserem MTW zur Verkehrsabsicherung mit im Einsatz